Interessierst du dich für Sport oder Sportwissenschaft? Dann bist du bei uns genau richtig! Unser Imagefilm gibt dir einen spannenden Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten, die dich an unserer Exzellenzuniversität erwarten.

Bewertungsportal

B.Ed. M.Ed. B.Sc. M.Sc.
Alle Bewertungen lesen Alle Bewertungen lesen Alle Bewertungen lesen Alle Bewertungen lesen

 

Bild
Vor dem Studium
Bild
Im Studium
Bild
Forschung
Bild
Publikationen
Bild
Institut

Aktuelles

Leander Forcher_Podcast.jpgMatthias Ernst
Leander Forcher als Gast beim Campus-Report Podcast

Am 11.06 war Leander Forcher beim Campus-Report Podcast eingeladen. Im Gespräch ging es um den Einsatz von Künstlicher Intelligenz zur Spielanalyse im Profifußball. Den Podcast gibt es zum Nachhören im Medienportal der KIT-Bibliothek. Detailliert zum Nachlesen gibt es die Informationen auch im veröffentlichen Paper.

KIT-Vorlesungsreihe EURO 2024-Mai-29-2024-05.jpgAndreas Arndt
Ende der Vorlesungsreihe „Sportwissenschaftliche Einblicke zur EURO 24 – Zurück zur Weltspitze?“

Die IfSS-Eventreihe zur Begleitung der EURO 24 ist mit dem Termin am 18.06. erfolgreich abgeschlossen worden. Dabei konnten wir spannende Diskussionen von renomierten Experten rund um das Thema Profifußball und Europameisterschaft verfolgen. Wir bedanken uns für das große Interesse an unserer Vorlesungsreihe und freuen uns Sie beim nächsten Event am Sportinstitut begrüßen zu dürfen.

Zum Zeitungsartikel
Tennislikoper - stock.adobe.com
NEU: Wingfield System am IfSS

Auf der Tennisanlage des IfSS am KIT wurde das Wingfield System installiert. Das System ermöglicht u.a. Videoanalysen, Match-Statistiken und Performance-Tracking, interaktive Drills, und kann auch für LK-Matches genutzt werden. Über eine App, die auf das Smartphone geladen wird, kann sich ein Spieler an der Wingfield Box auf dem Spielfeld anmelden. Das System steht ab sofort unseren Sport-Studierenden, sowie Teilnehmenden des KIT SC und des Hochschulsports zur Verfügung.

News_Fußball_Jekauc.jpgDarko Jekauc
Neue Publikation zu Krisen im Fußball

Prof. Dr. Darko Jekauc leitet derzeit ein Forschungsprojekt mit dem Ziel, ein Modell zu entwickeln, um die Determinanten von Mannschaftskrisen im Profifußball besser zu beschreiben. In diesem Interview mit „Research in Germany” spricht er über seinen Ansatz, Herausforderungen sowie über die neusten Forschungsergebnisse zur Thematik.

Zum Artikel
News_WHO_Buchartz.jpg
IfSS-Mitarbeiter als Experte bei WHO-Meeting

Dr. Alexander Burchartz, Projektleiter der MoMo-Studie und der COMO-Studie, wurde Anfang Mai von der Weltgesundheitsorganisation
(WHO) als Experte eingeladen, um beim “WHO adolescent physical activity measurement and surveillance meeting” einige Vorträge zu MoMo zu halten und Auszüge aus seiner Doktorarbeit vorzustellen. Es war ein sehr spannendes Treffen mit tiefgründigen Diskussionen und Austausch mit fantastischen Experten aus der ganzen Welt. Herr Dr. Burchartz ist sehr dankbar, dass er an diesem Treffen teilnehmen durfte und die Möglichkeit hatte die Ergebnisse und Erfahrungen aus der MoMo-Studie und der COMO-Studie zu diesem wichtigen Thema mit einzubringen.

 

News_Review_timm.jpgSpringer
Neue Publikation: Sports Medicine

Irina Timm (mental mHealth Lab) hat erfolgreich ein Review im „Sports Medicine“ Journal veröffentlicht. Darin hat sie mit ihrem Team die Zusammenhänge von körperlichem Verhalten und affektivem Wohlbefinden im Alltag untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass sich bereits kurze Aktivitätsphasen im Alltag positiv auf die Stimmung auswirken. Die Übersichtsarbeit macht jedoch auch deutlich, dass es notwendig ist, die methodischen Ansätze weiterzuentwickeln und zu harmonisieren, um die Kausalität der Zusammenhänge besser verstehen zu können. 

News_KI.jpgpexels
KI erkennt Emotionen in echten Sportsituationen

Forschende des KIT um  Prof. Dr. Darko Jekauc haben ein Modell zur Emotionsanalyse entwickelt, das affektive Zustände ähnlich genau wie ein Mensch bestimmen kann. Eine Künstliche Intelligenz (KI) identifizierte, mithilfe computergestützter neuronaler Netzwerke, affektive Zustände anhand der Körpersprache von Tennisspielerinnen und -spielern während des Spiels. Erstmals wurde dazu ein auf KI basierendes Modell mit Daten aus echten Wettbewerbsszenen trainiert. Interessierte können sich in einem Onlineartikel weiter zum Thema informieren.

Zum Artikel
file:///C:/Users/hornetz/Downloads/978-3-662-68703-1.webp
Motorische Leistungsdiagnostik mit Exoskeletten

Die Arbeitsgruppen von Prof. Stein und Prof. Woll haben im Rahmen des JuBot Projekts (https://www.jubot.kit.edu/index.php) gemeinsam ein Buchkapitel zu „Messung der motorischen Leistungsfähigkeit mit Exoskeletten“ im neu erschienenen Lehrbuch "Sports Technology" veröffentlicht. Darin wird beschrieben, inwieweit Exoskelette bereits in Sport und Therapie für motorisches Assessment eingesetzt werden, wie ein zukünftiger Einsatz aussehen könnte, und welche Hürden dabei noch zu überwinden sind. Das Buch ist bereits in englischer und demnächst auch in deutscher Sprache erhältlich.