Studium am Sportinstitut des KIT

Du interessierst dich für Sportwissenschaft? Dann bist du bei uns genau richtig. Unser Imagefilm gibt dir einen spannenden Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten, die dich an einer Exzellenzuniversität erwarten. Haben wir dein Interesse geweckt? Dann schau dir jetzt unseren Imagefilm an.

Bild
Vor dem Studium
Bild
Im Studium
Bild
Forschung
Bild
Publikationen
Bild
Institut

Aktuelles

Kron_und_Klemm_MoRe_Data_Tagung_Potsdam
MO|RE data: RDA Tagung Potsdam

Am 20. und 21. Februar fand das Jahrestreffen der Research Data Alliance Deutschland statt. Am GeoForschungsZentrum am Helmholz-Zentrum Potsdam stellten Datenexpertinnen und Experten auf dem Telegrafenberg umgeben von beeindruckenden alten Forschungsgebäuden verschiedene Projekte vor und tauschten sich über die aktuellen Themen im Bereich Forschungsdatenmanagement und Data Science aus.

 

Dort haben Katja Klemm und Hanna Kron das Poster „Vom Repositorium zum Forschungsdatenzentrum – Wie Zugangswege zu sensiblen Daten in der Sportwissenschaft geschaffen werden können“ vorgestellt und damit das IfSS mit den Projekten MO|RE data und FDZ MoL repräsentiert.

 

Wir bedanken uns bei der RDA Deutschland e.V., die in Kooperation mit dem Helmholz Open Science Office(Link) und der Georg-August-Universität Göttingen diese Tagung veranstaltet hat.

 

Hier geht es zu MO|RE data
icon_planeti_studie
Essen für die Wissenschaft – Hilf uns dabei, die Erfassung von Ernährungsdaten zu verbessern

Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Karlsruhe und Umgebung für PLAENTI-Studie gesucht

Was hast Du in den letzten 24 Stunden gegessen? Na - grübelst Du noch?

Damit bist Du nicht allein. Teilnehmende von Ernährungsstudien geht es oft so. Darum sind Selbstauskünfte bei Befragungen zur Ernährung fehleranfällig. Das gilt ganz besonders für pflanzliche Lebensmittel, wie Studien zeigen. Das Max Rubner-Institut möchte das ändern und testet darum eine neue Methode zur Ernährungserhebung in der PLAENTI-Studie.

Weitere Informationen & Studienteilnahme
Jobpixabay.com
Stellenausschreibung im Bereich Marketing-Assistenz – Teilzeit 50%

Als Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für Kommunikation und Marketing am Sportinstitut unterstützen Sie die Konzeptionierung und Entwicklung von (Print-)Kommunikationsmaterialien wie Image- und Studiengangbroschüren sowie verschiedener Folder. Des Weiteren führen Sie die Professionalisierung der Sponsorenakquise auf ein neues Level. Das Ziel ist die Gewinnung von möglichen Förderern/Unternehmen mit daraus resultierenden Leistungen.

Vollständige Stellenausschreibung
News_MORE_data_Winteraktion.jpg
Winteraktion MO|RE data

Sportwissenschafts-Community aufgepasst!

Es gibt aufregende Neuigkeiten: Das Forschungsdatenrepositorium MO|RE data, das die Veröffentlichung und zitierfähige Aufbereitung von sportmotorischen Datensätzen ermöglicht, startet eine exklusive Winteraktion – und Sie sollten unbedingt dabei sein! Wir honorieren Ihren Beitrag zur Forschung mit einer attraktiven Aufwandsentschädigung.

Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen
News_My_Health_Projekt.jpeg
Projekt zu Studentischem Gesundheitsmanagement

Wie baut man ein lebensweltorientiertes Studentisches Gesundheitsmanagement (SGM) an einer Hochschule auf? Wie können Studierende in diesen Prozess eingebunden werden? Welche Fallstricke gilt es, dabei zu beachten? Die Antworten auf diese Fragen sowie praktische Einblicke in das unter der Federführung vom HoC und IfSS durchgeführte Projekt MyHealth – Gesund studieren am KIT liefert der Band Studentisches Gesundheitsmanagement: Partizipative Forschung, Vernetzung und Entwicklung von Maßnahmen und Strukturen im Projekt MyHealth.

Weitere Informationen
News_HSP_Auszeichnung.jpg
KIT Hochschulsport bei adh-Gala als „Hochschule des Jahres 2023“ ausgezeichnet

Hohe Auszeichnung für den Hochschulsport des KIT. Der Allgemeine Deutsche Hochschulverband (adh) kürt das KIT zur "Hochschule des Jahres 2023" und würdigt das Engagement von der Gesundheitsförderung bis zum Spitzensport.

Weitere Informationen
Preis_Dr_Claudia_Niessner
Maria Gräfin von Linden-Preis 2023 an Frau Dr. Claudia Niessner

Wir gratulieren Frau Dr. Claudia Niessner. Für ihren Vortrag „Daten für Taten: Corona-Knick in der Motorik von Kindern?" wurde sie im Rahmen des VBWW-Symposiums „Was Frauen forschen - Ein wissenschaftliches Kaleidoskop" mit dem Maria Gräfin von Linden-Preis 2023 ausgezeichnet. Mit ihm werden die Forschungsergebnisse sowie die didaktischen Fähigkeiten von Nachwuchswissenschaftlerinnen ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Dr. Claudia Niessner